Klein-Tobis Tatsachen
  Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

http://myblog.de/klein-tobi

Gratis bloggen bei
myblog.de





The storm is over...

Kyrill wütet über Deutschland und fordert Sachschäden und Todesopfer, Bavaria`s Own Edmund Stoiber kündigt seinen Rücktritt von allen Ämtern an und Klein-Tobi schreibt nach fast vier Monaten Abstinenz wieder einen Blogeintrag. Himmel, Arsch und Zwirn, was für eine ereignisreiche Frühlingszeit. Frühling, Winter, wie auch immer - das Wetter ist pervers und unnatürlich. Ich muss in diesen Tagen an den guten alten Kevin Costner denken, der mit "Waterworld" eine durchaus nicht unrealistische Vision erschaffen hat. Ist unser blauer Planet in zwei, drei ... Millionen Jahren wirklich nur noch blau? Überall Wasser? Durchaus möglich, immerhin: Sylt bröckelt in diesen Tagen rapide unter der Hand weg... damit passt ja, dass Kevin, der sich einst den Wolf tanzte, in seinem letzten Film den Rettungsschwimmer markierte - nicht so einen wie in Baywatch, nein - nen richtigen, mit Eiern!

Und ich? Ich bin ein alter Sack. Mein Geburtstag liegt wieder einmal hinter mir, seit knapp 36 Stunden bin ich 24 Jahre alt. Und erst neulich kam mein jüngerer Bruder auf mich zu und sagte "Mein Gott Dobias (fränkisches "T"), du wirst ja obenrum langsam kahl!" - was brülle ich entnervt zurück? "Das ist erblich, du Sack - genieße die Jahre, die du noch hast!"

Geburtstag ... ja, das ist so der ultimative "Wahrheit oder Pflicht"-Tag für die Menschen um mich. Jedes Jahr aufs Neue ist die Liste der Gratulanten mehr als interessant. Es ist schön zu erleben, dass ICQ-Freunde gratulieren, die ICH nicht mal mehr in der Liste habe. Es ist schön, dass die versammelte GBase-Belegschaft gratuliert hat und es ist schön, dass ehemalige Berufsschul-Genossen an mich gedacht haben. Man freut sich über Foreneinträge vom Umfang eines "hb" ("Ich hab keine Zeit"-Sprache für Happy Birthday) ebenso wie über eine alberne ICQ-Grußkarte oder eine liebe SMS. Man freut sich über überraschende Anrufe von Menschen, mit denen man nicht gerechnet hätte, man freut sich, dass viele Menschen an den Ehrentag denken, oder wenigstens ihren Birthday-Reminder bedienen können. Man freut sich über den Freund, den man seit dem Kindergarten kennt, ihn nur noch zweimal im Monat zum XBox-Spielen trifft und der trotz massiver Schusseligkeit eines nicht vergisst: meinen Geburtstag.

Und man ist ebenso erstaunt, jedes Jahr aufs Neue, über die Menschen die es vergessen. Die früheren Redaktions-Kollegen, Arbeitskollegen, Vereinskumpanen und andere Personen. Nicht jedem unterstelle ich Absicht, die meisten haben es nicht gewusst oder bemerkt. Trotzdem, mit manchen hätte man nicht gerechnet .... interessant, nicht wahr?

Ihr, Klein-Tobi
19.1.07 18:58





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung